Mrz

6

2009

Absturzursache des Flugzeugs bei Amsterdam technisches und menschliches Versagen

Abgelegt in Airlines

Die Unglücksursache des Flugzeugsabsturzes der Boeing 737 der Turkish Airlines am vergangenen Mittwoch ist nach den Ermittlungsergebnissen eine Verkettung von technischem und menschlichem Versagen. Die Piloten flogen trotzdem mit Autopilot weiter, obwohl vor der Katastrophe bereits Probleme mit dem Höhenmesser aufgetreten sein sollen.

Den Ernst der Situation haben die Piloten laut Angaben der niederländischen Flugsicherheitsbehörde viel zu spät realisiert.
Durch die Fehlanzeige des Höhenmessers wurde laut Angaben der Ermittler das automatische Schubsystem über den Autopiloten aktiviert. Obwohl das Flugzeug sich noch in einer Höhe von etwa 700 Metern befand, zeigte der linke Höhenmesser der Boeing 737 der Turkish Airline nur noch eine Höhe von 2 Metern an. Durch den Autopiloten hat das Flugzeug im Sinkflug reagiert, als wäre es nur noch wenige Meter über dem Boden. Dadurch wurde der Schub auf ein Minimum reduziert. Landungen über Autopiloten sind zwar laut der Flughafensicherheitsbehörde nichts Ungewöhnliches, aber in diesem Fall war der Geschwindigkeitsverlust aufgrund der falschen Höhenangabe, die an den Autopiloten übertragen wurde, der Auslöser der Katastrophe.
Aufzeichnungen der Gespräche der Besatzung an Bord des Flugzeugs zufolge konnte laut der Ermittlungsbehörde festgestellt werden, dass sowohl der Pilot, der erste und weitere erste Offizier den Defekt des Höhenmessers bemerkt hatten. Das daraus resultierende Problem wurde von ihnen nicht erkannt und somit folgte auch keine Reaktion darauf – sie flogen weiter mit Autopilot. Nachdem das Warnsystem in einer Höhe von 150 Metern dann Alarm geschlagen hatte, versuchten die Piloten anscheinend noch, das Unglück durch mehr Schub zu verhindern, da war es jedoch bereits zu spät.

Bookmarken auf: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • MisterWong
  • Ask
  • Furl
  • Live-MSN
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • Technorati
Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar dazu schreiben: