Mrz

24

2009

Camping Urlaub in 2009 teurer

Abgelegt in Allgemein

Im Hinblick auf die Wirtschafts- und Finanzkrise überlegen viele, ob eventuell ein Urlaub auf dem Campingplatz in Frage kommt. Ein Camping Urlaub ist aber nicht immer günstiger als eine Pauschalreise mit Schnäppchenangeboten. Zum einen muss bis zum Meer oft ein langer Anfahrtsweg in Kauf genommen werden, der gerade zu den Ferienzeiten mit kilometerlangen Staus verbunden ist – zum anderen fallen neben den Fahrtkosten die täglichen Gebühren des Camping Platzes an und ein entsprechender Komfort, wie in einem Hotel ist natürlich nicht zu erwarten.

Die Preise in den Campingplätzen Europas sind dabei durchaus sehr unterschiedlich. Der ADAC hat die Preise von knapp 2.000 Campingplätzen in europäischen Ländern ausgewertet und verglichen. Auf der Basis von 2 Erwachsenen mit einem 14-jährigen Kind während der Hauptsaison wurden für Campingaufenthalte in Deutschland mit sämtlichen Nebenkosten durchschnittlich 24.70 € pro Übernachtung errechnet. Der europäische Durchschnitt liegt vergleichsweise bereits bei 31,80 € pro Übernachtung. In Ungarn liegt der Durchschnitt bei 23,20 €, in Schweden bei 22 € und in Polen sogar nur bei 19,50 €. Teurer wird es dagegen in den beliebten Reisezielen am Mittelmeer – in Frankreich muss für dieselben Bedingungen mit 33,64 € pro Übernachtung gerechnet werden und in Spanien sogar schon 39,53 €. Am teuersten ist laut den Berechnungen des ADAC der Camping-Urlaub in Italien – hier kostet die Übernachtung im Durchschnitt 41,91 €. Hinzu kommt, dass in den Ländern mit höheren Durchschnittsgebühren für den Campingplatz auch mit höheren Verpflegungskosten vor Ort gerechnet werden muss.

Bookmarken auf: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • MisterWong
  • Ask
  • Furl
  • Live-MSN
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • Technorati
Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar dazu schreiben: