Apr

27

2009

Mexiko doppelt hart getroffen – neben Schweinegrippe jetzt noch ein schweres Erdbeben

Abgelegt in Mexiko

Mexiko hat bereits schwer gegen die Schweinegrippe zu kämpfen, die bisher schon über 100 Tote gefordert hat. Nun wurde Mexiko heute gegen 11.46 Ortszeit zudem von einem schweren Erdbeben erschüttert. Die Einwohner von Mexiko-Stadt waren vor Angst auf die Straßen gelaufen, um sich in Sicherheit zu bringen. Das Geoforschungszentrum in Potsdam meldete für das Beben eine Stärke von 5,7 auf der Richterskala
– nach Angaben des geologischen Dienstes der USA soll die Stärke des Bebens sogar bei 6 gelegen haben. Gemäß den Angaben befand sich das Epizentrum etwa 210 Kilometer in südwestlicher Richtung von Mexiko-Stadt – in Chilpancingo. Trotz der weiten Entfernung waren die Erdstöße bis in die Hauptstadt Mexikos zu spüren – die Gebäude schwankten und auf den Hauptverkehrsstraßen folgten Staus. Meldungen und Angaben über die durch das Erdbeben verursachten Schäden und Opfer liegen bisher noch nicht vor.

Bookmarken auf: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • MisterWong
  • Ask
  • Furl
  • Live-MSN
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • Technorati
Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar dazu schreiben: