Mrz

2

2013

Nordspanien und Balearen – Kultur und landschaftliche Vielfalt

Abgelegt in Spanien

Eine einwöchige Kreuzfahrt mit der komfortablen MSC Splendida ab Barcelona könnte in etwa folgendermaßen aussehen – aus einem Erlebnisbericht:

„Diese Seereise führte uns nach La Goulette/Tunis, anschließend nach Palermo, die Hauptstadt von Sizilien, die im Nordwesten der Insel liegt. Der Aufenthalt in Civitavècchia ermöglichte uns, einen Eindruck von Rom, der Ewigen Stadt, zu gewinnen. Weiter ging die Reise nach Genua, Hauptstadt Liguriens und eine Hafenstadt mit großer Tradition, zudem mit einer wirklich sehenswerten Altstadt. Die letzte Station, ehe wir wieder in Barcelona festmachten, war Marseille, die zweitgrößte Stadt in Frankreich und eine Metropole des gesamten Südens des Landes.

Palma, die Inselmetropole
Barcelona kennen wir sehr gut – es zog uns auf die Balearen, wo es im März bereits sehr angenehm sein kann. Manchmal aber herrscht hier im Frühling noch kühle Witterung, was der Mandelblüte und dem Ergrünen und Erblühen allenthalben allerdings nicht viel anhaben kann. Die Fähre von Barcelona nach Palma fuhr über Nacht, sodass wir bei strahlendem Sonnenschein morgens in Palma eintrafen und uns zum Frühstück an die Uferpromenade setzen konnten. Diese Stadt ist ästhetisch einfach beglückend, was natürlich mit der mächtigen Kathedrale Sa Seu zu tun hat, die man von vielen Ecken aus sehen kann.

mandelblüte der Balearen im Frühling

Die Mandelblüte auf den Balearen lässt sich auch von kühleren Temperaturen nichts anhaben

 

Mallorca – eine Trauminsel der Balearen

Im Schatten der Berge
Unser Lieblingsplatz ist die Tramuntana, das 90 km lange Gebirge, das sich von West nach Ost über den Norden Mallorcas erstreckt. Hier kann man nicht nur die Mandelblüte in voller Schönheit genießen, z. B. in der Region um den winzigen Ort Orient, sondern auch im Tal von Sóller mit seinen schönen Dörfern wie Déià, Fornalutx und Bunyola. Von Palma aus ist die Tramuntana in rund 45 Minuten erreicht, und schon die Fahrt dorthin ist immer ein Erlebnis. Schroffe Berggipfel, Kiefernwälder, Orangenplantagen, ab Januar grüne Wiesen, auf denen Schafe und manchmal auch Pferde weiden – Mallorca hat abseits der Touristenhochburgen so viel schöne Landschaft zu bieten, die sich gerade außerhalb der Hochsaison zu erleben lohnt.“

Bookmarken auf: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • MisterWong
  • Ask
  • Furl
  • Live-MSN
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • Technorati
Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar dazu schreiben: